Häufig gestellte Fragen.

"Fragen über Fragen schnell beantwortet"


Was kostet die Teilnahme an der Freizeit?

Die Teilnahme an unserer 4-tägigen Kinderfreizeit kostet 50€ für das 1. Kind, 95€ für das 2. Kind und 140€ für das 3. Kind. Darin sind alle Kosten enthalten.

Dürfen sich nur "katholische Kinder" für die Freizeit anmelden?

Natürlich nicht! Es dürfen sich ausnahmslos ALLE Kinder zwischen 8 und 13 Jahren anmelden, die gerne bei uns im Pfingstzeltlager dabei sein wollen.

Wie kommen die Kinder in die Freizeit und wieder zurück?

Wir treffen uns am 7. Juni um 10.30 Uhr am Wanderparkplatz in Schleißweiler (in der Wagnerstraße am Ortsende). Dort verabschieden sich die Kinder von ihren Eltern. Wir wandern gemeinsam zum Eschelhof, das Gepäck wird von uns mit Autos transportiert.

Eure Eltern holen euch am 10. Juni um 15 Uhr am Waldparkplatz in der Nähe des Eschelhofs wieder ab.

Die genauen Standorte erfahren Sie hier.

Schlafen Jungen und Mädchen getrennt?

Definitiv Ja! Unsere Zimmer sind nach Geschlechtern getrennt.

Was sollte mein Kind alles mitnehmen?

Unter "2022/Packliste" finden sie unsere Packliste zum anschauen und ausdrucken. Auf dieser Liste steht alles wichtige was ihr Kind in der Freizeit benötigt. 

Mein Kind ist Vegetarier, ist dies ein Problem?

Dies ist überhaupt kein Problem, unser Küchenteam kann auch hervorragend vegetarisch kochen :-) Bitte auf dem Personalbogen mit angeben!

Was ist wenn sich mein Kind verletzt?

Sollte sich ihr Kind verletzen, bringen wir ihr Kind selbstverständlich schnellstmöglich zum nächstgelegenen Arzt oder rufen einen Krankenwagen. In diesen Fällen setzten wir uns mit Ihnen unverzüglich in Verbindung!

Mein Kind ist zum ersten Mal auf einer Freizeit. Was passiert wenn mein Kind "Heimweh" bekommt?

Wenn Kinder das erste mal für längere Zeit von zu Hause weg sind kann es vorkommen das sie Heimweh bekommen, häufig abends, wenn die Kinder "alleine" sind. Wir versuchen mit dem Kind zu reden bzw. durch verschiedene Spiele und Aktionen auf andere Gedanken zu bringen. Reicht dies nicht aus können die Kinder selbstverständlich auch zu Hause anrufen. Das Gespräch mit den Eltern hilft meist, damit die Welt wieder in Ordnung ist. Im Laufe der Zeit konnten wir so viele Erfahrungen sammeln.

Wenn Kinder das erste mal für längere Zeit von zu Hause weg sind kann es vorkommen das sie Heimweh bekommen, häufig abends, wenn die Kinder "alleine" sind. Wir versuchen mit dem Kind zu reden bzw. durch verschiedene Spiele und Aktionen auf andere Gedanken zu bringen. Reicht dies nicht aus können die Kinder selbstverständlich auch zu Hause anrufen. Das Gespräch mit den Eltern hilft meist, damit die Welt wieder in Ordnung ist. Im Laufe der Zeit konnten wir so viele Erfahrungen sammeln.